Grafik: Ziel für nachhaltige Entwicklung 1: keine Armut. Menschen halten sich an den Händen.Graphic: Sustainable Development Goal 1: No poverty. People holding hands.Grafik: Ziel für nachhaltige Entwicklung 10: Weniger Ungleichheiten. Ein = Zeichen mit Pfeilen nach oben, unten, links und rechts.Graphic: Sustainable Development Goal 10: Reduced inequalities. An equals sign (=) surrounded by arrows pointing up, down, left, and right.Grafik: Ziel für nachhaltige Entwicklung 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden. Mehrere Gebäude.Graphic: Sustainable Development Goal 11: Sustainable cities and communities. Several buildings.Grafik: Ziel für nachhaltige Entwicklung 12: Nachhaltiger Konsum und Produktion. Ein Unendlichkeitssymbol.Graphic: Sustainable Development Goal 12: Responsible consumption and production. An infinity symbol.Grafik: Ziel für nachhaltige Entwicklung 13: Maßnahmen zum Klimaschutz. Ein Auge, dessen Pupille eine Weltkugel ist.Graphic: Sustainable Development Goal 13: Climate action. An eye with a globe as a pupil.Grafik: Ziel für nachhaltige Entwicklung 14: Leben unter Wasser. Ein Fisch schwimmt unter Wellen.Graphic: Sustainable Development Goal 14: Life below water. A fish swimming beneath waves.Grafik: Ziel für nachhaltige Entwicklung 15: Leben an Land. Ein Baum und Vögel.Graphic: Sustainable Development Goal 15: Life on land. A tree and birds.Grafik: Ziel für nachhaltige Entwicklung 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen. Eine Taube und ein Richterhammer.Grafik: Ziel für nachhaltige Entwicklung 17: Partnerschaften zur Erreichung der Ziele. Sich überlappende Kreise.Graphic: Sustainable Development Goal 17: Partnerships for the goals. Overlapping circles.Grafik: Ziel für nachhaltige Entwicklung 2: Kein Hunger. Aus einer Schüssel steigt Dampf auf.Graphic: Sustainable Development Goal 2: Zero hunger. Steam rising from a bowl.Grafik: Ziel für nachhaltige Entwicklung 3: Gesundheit und Wohlergehen. Linie eines EKGs, die in einem Herz endet.Graphic: Sustainable Development Goal 3: Good health and well-being. ECG line leading into a heart symbol.Grafik: Ziel für nachhaltige Entwicklung 4: Hochwertige Bildung. Ein aufgeschlagenes Buch und ein Stift.Graphic: Sustainable Development Goal 4: Quality education. An open book and a pencil.Grafik: Ziel für nachhaltige Entwicklung 5: Geschlechtergleichheit. Eine Kombination aus den Symbolen für Männlichkeit und Weiblichkeit, mit einem = Zeichen in der Mitte.Graphic: Sustainable Development Goal 5: Gender equality. A combination of the male and female gender symbols with an equals sign (=) in the middle.Grafik: Ziel für nachhaltige Entwicklung 6: Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen. Ein mit Wasser gefülltes Glas.Graphic: Sustainable Development Goal 6: Clean water and sanitation. A glass filled with water.Grafik: Ziel für nachhaltige Entwicklung 7: Bezahlbare und saubere Energie. Eine Sonne mit einem An-/Aus-Zeichen in der Mitte.Graphic: Sustainable Development Goal 7: Affordable and clean energy. A sun with a power button symbol in the middle.Grafik: Ziel für nachhaltige Entwicklung 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum. Ein Balkendiagramm mit Pfeil nach oben.Graphic: Sustainable Development Goal 8: Decent work and economic growth. A bar chart with an arrow pointing upwards.Grafik: Ziel für nachhaltige Entwicklung 9: Industrie, Innovation und Infrastruktur. Mehrere verschachtelte Würfel.Graphic: Sustainable Development Goal 9: Industry, innovation, and infrastructure. Several interlocking cubes. Graphic: Sustainable Development Goal 16: Peace, justice, and strong institutions. A dove and a gavel. Artboard 1

Wie wir arbeiten

Starke Netzwerke, hohe Fachkompetenz und wirtschaftlicher Mitteleinsatz: So schaffen wir gemeinsam mit unseren Partnern weltweit bleibende Werte für Menschen.

Die GIZ ist Dienstleisterin und Umsetzerin in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung und Bildung. Wir unterstützen die Bundesregierung dabei, ihre entwicklungspolitischen Ziele zu erreichen. Gemeinsam mit unseren Partnern arbeiten wir an wirksamen Lösungen, die Menschen Perspektiven bieten und ihre Lebensbedingungen dauerhaft verbessern.

Unser Geschäftsmodell

Unsere Vision: wir arbeiten weltweit für eine lebenswerte Zukunft.

Als gemeinnütziges Bundesunternehmen sind wir ein weltweit tätiger Dienstleister und Partner in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung und der internationalen Bildungsarbeit.

Ressourcen (eine Auswahl):

Wir setzen unsere Ressourcen nachhaltig, wirtschaftlich und wirksam ein:

Menschen & Know-how:
  • Expertise von nationalen und internationalen Expert*innen (Auslands­ und Inlandsmitarbeitende, Integrierte und Rückkehrende Fachkräfte, Fachkräfte im Entwicklungsdienst, Nationale Mitarbeitende); 
  • Netzwerk von lokalen und internationalen Kooperationspartnern (z. B. aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft);
  • Über 50 Jahre Erfahrung weltweit;
  • Aus­ und Weiterbildungsprogramme;
  • Nachhaltige, unternehmerische Denk­ und Handelsweise.
Finanzen & Aufträge:
  • Öffentliche Mittel durch Direktvergaben oder Wettbewerbsgeschäft;
  • Drittmittel durch Beauftragungen;
  • Kofinanzierungen und Zuschüsse.
Sachgüter:
  • Verantwortungsvollgenutztenatürliche Ressourcen der Partnerländer;
  • Nachhaltig beschaffte Güter (z. B. IT­Hardware, Fahrzeuge, Solarmodule).

Aktivitäten:

Wir verstehen die (politischen) Anforderungen unserer Auftraggeber und übersetzen diese in maßgeschneiderte wirksame und nachhaltige Lösungen — von der Entwicklung über die Planung bis zur Umsetzung. Durch ein kontinuierliches Monitoring und die Evaluierung (M&E) der Projekte sichern wir die Qualität und Wirkung unserer Arbeit.

Management und Logistik:
  • Management und Überwachung von Bau­ und Infrastrukturprojekten;
  • Abwicklung von Finanzierungen und Fondsmanagement;
  • Vermittlung von Fachkräften;
  • Beschaffung und Logistik.
Beratung:
  • Politik­ und Strategieberatung;
  • Fachberatung;
  • Organisationsberatung.
Vernetzung, Dialog und Mediation:
  • Management von Netzwerken und Dialogplattformen;
  • Mediation.
Strategische Kompetenzentwicklung:
  • Kompetenzmanagement;
  • Personalentwicklung in Organisationen/Weiterbildungspartnerschaften;

Vernetztes Lernen Es gibt sowohl einen gemeinnützigen als auch einen steuerpflichtigen Geschäftsbereich. Zu unseren Kunden zählen hierbei z. B. das BMZ, AA, BMUV, BMW, weitere Bundesressorts, die EU, Bundesländer, internationale Institutionen, Regierungen wie auch Akteure der Privatwirtschaft.

Wertschaffung (eine Auswahl):

Wir arbeiten kostendeckend und schaffen nachhaltig Wert auf drei Ebenen:

Menschen:
  • Breiterer Zugang zu Schul­ und Berufsbildung;
  • Neu geschaffene Beschäftigung und verbesserte Arbeitsbedingungen;
  • Optimierter Zugang zu Gesundheitsdienstleistungen, Trinkwasser­ und Energieversorgung.
Organisationen:
  • Gestärkte Management­, Netzwerk­ und Partnerstrukturen;
  • Effizientere Ressourcennutzung;
  • Gesteigerte Innovationsfähigkeit.
Gesellschaft:
  • Gestärkte politische Teilhabe und Geschlechtergleichstellung;
  • Verbesserter Zugang zu administrativen staatlichen Dienstleistungen;
  • Reduzierte Treibhausgasemissionen.

Dabei orientieren wir uns an den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen.

Einflüsse und Trends aus Politik und Markt haben wir stets im Blick. Basierend hierauf entwickeln wir unser Angebot bedarfsgerecht mit innovativen Ansätzen weiter.

Zu unseren wichtigsten Ressourcen gehören unsere jahrzehntelange Erfahrung und unser umfassendes Netzwerk an Expertinnen und Experten sowie lokalen und internationalen Kooperationspartnern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Finanziert wird unsere Arbeit sowohl aus öffentlichen wie auch aus privaten Mitteln. Diese setzen wir gezielt ein, so dass wir damit größtmögliche Wirkungen erreichen können. Auch mit den natürlichen Ressourcen unseres Planeten gehen wir dabei verantwortungsvoll um.

Die GIZ bietet ein breites Dienstleistungsangebot: Wir sind beratend in Politik und Wirtschaft tätig, vernetzen Akteure und sind dort präsent, wo es gilt, Konflikte zu lösen. Bei all unseren Aktivitäten legen wir den Fokus darauf, die Kompetenzen von Menschen, Organisationen und Regierungen auszubauen und zu fördern. Denn ganzheitliche Kompetenzentwicklung sehen wir als Schlüssel für nachhaltige Entwicklung – und Nachhaltigkeit ist unser Leitprinzip und Kerngeschäft. Dabei denken wir unternehmerisch und handeln wirtschaftlich, sind aber nicht profitorientiert. Wir schulen und vermitteln beispielsweise Fachkräfte, managen und überwachen Bau- und Infrastrukturprojekte, wickeln Finanzierungen ab und gestalten Dialoge zwischen und mit Partnern und Auftraggebern.

Unsere Wertschaffung findet auf drei Ebenen statt: Indem wir Menschen befähigen, Organisationen unterstützen und Gesellschaften stärken, trägt unsere Arbeit weltweit dazu bei, die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) der Agenda 2030 zu erreichen. Ganz konkret arbeiten wir beispielsweise an der Schnittstelle zwischen humanitärer Hilfe, Entwicklungszusammenarbeit und Friedensförderung für verbesserte Lebensperspektiven. Wir unterstützen Staaten weltweit dabei, Strategien für berufliche Bildung zu entwickeln, und fördern Fachkräftemigration als Gewinn für alle Seiten. Gemeinsam mit Auftraggebern und Partnern setzen wir uns für eine digitale Transformation rund um den Globus ein und tragen mit unserer Arbeit dazu bei, den Klimawandel einzudämmen und Menschen im Umgang mit seinen Folgen zu unterstützen.

Voraussetzung für unsere Wirksamkeit ist unsere Flexibilität: Wir beobachten unser Umfeld kontinuierlich, erkennen Trends und Entwicklungen frühzeitig und richten uns an den Bedarfen der Auftraggeber und Partner aus. Mit Weitblick passen wir unser Leistungsangebot ständig an aktuelle Herausforderungen an.

Foto: Sieben junge Frauen und zwei junge Männer in Krankenhauskitteln posieren für ein Gruppenbild.
© Baliuag University

Als GIZ arbeiten wir weltweit mit einer Vielzahl an Partnern zusammen. Wie genau das in der Praxis aussieht und warum unsere Arbeit dadurch noch wirksamer wird, lesen Sie hier:

Mehr erfahren

Einblicke in unsere Arbeit weltweit

Foto: Vier Frauen mit Kopftüchern sitzen an einem Tisch und lernen gemeinsam.

Stärken bündeln, Perspektiven schaffen

Schnell helfen und gleichzeitig langfristige Perspektiven sichern: Gemeinsam mit Partnern arbeitet die GIZ an der Schnittstelle von Frieden und Entwicklung. (© GIZ / 2022 Ali Saltan)

Mehr erfahren
Foto: Zwei junge Frauen in dunkelblauen Kitteln stehen in einem Krankenhausflur neben einem Monitor.

Fachkräfte als Schlüssel zum Erfolg

Die GIZ fördert Ausbildungssysteme in verschiedenen Partnerländern ebenso wie die Migration von Fachkräften nach Deutschland. (© GIZ / Tristan Vostry)

Mehr erfahren
Foto: Zwei Männer stehen sich gegenüber. Der Mann links trägt eine VR-Brille.

Von Chatbots, Start-ups und smarten Mülltonnen

In Ruanda arbeiten viele Digitalisierungsvorhaben eng zusammen. So gestalten sie dort die digitale Transformation und schaffen einen Mehrwert für Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. (© GIZ)

Mehr erfahren
Foto: Ein Bauer auf einem Moped transportiert Säcke mit frisch geernteten Reispflanzen auf einem Anhänger.

Für klimafreundliche Landwirtschaft und resiliente Städte

Das Klima wird heißer, trockener und extremer. Die GIZ unterstützt Länder weltweit dabei, mit den veränderten Bedingungen zu leben und sich an den Klimawandel anzupassen. (© GIZ)

Mehr erfahren
Nachfolgend finden Sie Informationen nach dem Nachhaltigkeitsstandard
der Global Reporting Initiative (GRI):

GRI 2: Allgemeine Angaben 2021