zum Inhalt springen

Strategiezyklus 2017–2019:
Was wir erreicht haben

Die neue Strategie basiert auf Erkenntnissen des vergangenen Zyklus, der 2019 endete. Beide orientieren sich an den vier Handlungsfeldern Wirksamkeit, Geschäftsentwicklung, Kompetenzen und Allianzen sowie Wirtschaftlichkeit. Die Ziele und Ergebnisse aus dem letzten Strategiezyklus lauten zusammengefasst:

Handlungsfeld

Wirksamkeit

Unser Ziel:
Wir überzeugen unsere Partner, Auftraggeber und die Gesellschafterin mit sichtbaren Ergebnissen, nachhaltigen und messbaren Wirkungen.

Ergebnisse:

Um unsere Wirkungen zu erhöhen, haben wir neue digitale Lösungen entwickelt. So wurde zum Beispiel der techDetector entwickelt. Das ist eine digitale Anwendung, mit der sich innovative Technologien und deren potenzieller Nutzen für nachhaltige Entwicklung  analysieren lassen. Außerdem haben wir ein GIZ Data Lab eröffnet, mit dem wir die Potenziale von Big Data erschließen möchten, um die Darstellung unserer Wirkungen zu verbessern.

Handlungsfeld

Geschäftsent-
wicklung

Unser Ziel:
Wir entwickeln gemeinsam mit unseren Auftraggebern wirtschaftlich tragfähige Geschäfte.

Ergebnisse:

Unsere Auftragslage hat sich in den vergangenen Jahren erfolgreich entwickelt. Wir haben unsere Arbeit in den Geschäftsfeldern „Flucht und Migration“, „Klima und Energie“ sowie „Sicherheit und Stabilisierung“ vorangetrieben und zusätzlich die Geschäftsfelder „Digitalisierung“ sowie „Beschäftigung und Entwicklung“ neu erschlossen. Außerdem haben wir unser Leistungsangebot für die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft weiterentwickelt, etwa bei der Förderung mittelständischer Unternehmen in Afrika.

Handlungsfeld

Kompetenzen
und Allianzen

Unser Ziel:
Wir mobilisieren Expertise mit unserem kompetenten, motivierten Personal, mit starken Kooperationspartnern und durch strategische Allianzen.

Ergebnisse:

Wir haben daran gearbeitet, unseren Personalkörper zukunftsbezogen auszurichten. So haben wir mit einer neuen gesamtbetrieblichen Vereinbarung die Flexibilisierung von Arbeitszeit und -ort vorangetrieben. Wir haben neue und einheitliche Regelungen zum Einsatz von Personal in fragilen Kontexten verabschiedet. Sie machen die Arbeit in diesen Ländern verbindlicher und klarer. Außerdem haben wir die Position der nationalen Mitarbeiter*innen durch ein neues Zielbild und ein überarbeitetes Auswahlverfahren für nationale Führungskräfte gestärkt.

Handlungsfeld

Wirtschaft-
lichkeit

Unser Ziel:
Wir sichern Wirtschaftlichkeit und Compliance durch einen effizienten und verantwortungsbewussten Einsatz unserer Ressourcen.

Ergebnisse:

Die GIZ trägt den wachsenden Anforderungen an Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Informationssicherheit Rechnung. Wir haben zum Beispiel Eckpunkte für eine Kosten-Output-Berichterstattung definiert. Dadurch können wir besser nachvollziehbar machen, wie und wofür wir unsere Mittel einsetzen. Zur Erhöhung der Prozesseffizienz in der Außenstruktur haben wir klare organisatorische Standards geschaffen und  die kaufmännische Bündelung sowie die regionale Bündelung unserer Umsetzungsstrukturen weiterentwickelt. Auch haben wir unsere Systeme beim Compliance- und Risikomanagement verbessert und die GIZ in der digitalen Welt sicherer gemacht. Wir kontrollieren unsere IT-Architektur und schützen unsere sensiblen Daten besser.