zum Inhalt springen

Wie Corona unsere Arbeit verändert

Sierra Leone: Radioprogramm
gegen die Krise

Vor der Pandemie sind wir oft in die entlegenen Gebiete des Landes gefahren, um mit jungen Leuten ins Gespräch zu kommen. Ab März 2020 konnte ich nur noch von Deutschland aus unterstützen. Jugendliche machen den Großteil der Bevölkerung in Sierra Leone aus, die meisten haben jedoch kein regelmäßiges Einkommen. Darum ist es unglaublich wichtig, ihnen Möglichkeiten aufzuzeigen, eigenes Geld zu verdienen und eine Existenz zu gründen. Wir arbeiten am Brennpunkt – das zeigen uns die vielen Anrufe von Zuhörer*innen unseres Radioprogramms ‚GRAP‘, die über ihre persönlichen Erlebnisse berichten. Wir haben das richtige Thema und Medium gewählt, um junge Menschen in der Krise zu erreichen. Und die aktive Arbeit in den entlegenen Gebieten nehmen wir nun auch vorsichtig wieder auf.

Porträtfoto: Estima Grabenbauer
Estima GrabenbauerSozialwissenschaftlerin und Entwicklungshelferin, seit 2018 in Sierra Leone
(© Estima Grabenbauer)
Foto: Zwei Personen sitzen auf Stühlen im Freien vor einem runden Tisch.
© GIZ / Alusine Mustapha

Sierra Leone leidet unter extrem hoher Unterbeschäftigung und Arbeitslosigkeit. Laut Internationaler Arbeitsorganisation (ILO) sind drei Viertel der Bevölkerung von Armut betroffen, insbesondere Jugendliche. Um dem entgegenzuwirken, gestaltet die GIZ im Auftrag des BMZ zusammen mit der Nationalen Jugendkommission (NAYCOM) seit 2016 das Radioprogramm „GRAP“. Der Begriff stammt aus der lokalen Sprache Krio und steht für „Get up!“ – sinngemäß übersetzt: „Nimm es in die Hand!“ Die Initiative ist Teil des Programms „Förderung der Jugendbeschäftigung“ und vermittelt Wissen zur Existenzgründung und zu nachhaltigem Unternehmertum – darunter fallen zum Beispiel Geschäftsplanung, Zugang zu Geldmitteln und Marketing. Die Corona-Pandemie stellt vor allem die Jugend Sierra Leones vor große wirtschaftliche und soziale Herausforderungen. Um sie weiter zu unterstützen und für die Gefahren des Coronavirus zu sensibilisieren, startete die GIZ mit NAYCOM die Radiosendung „GRAP! COVID-19“. Das Medium Radio ist die wichtigste Informationsquelle im Land. Die Sendung informiert zu Covid-19, bietet psychosoziale Unterstützung und berät Kleinstunternehmer*innen, die von der Pandemie besonders betroffen sind.

Auf dieser Seite finden sich Informationen zu folgenden Sustainable Development Goals (SDGs):

Grafik: GIZ: SDG 1 Keine Armut
Grafik: GIZ: SDG 4 Hochwertige Bildung
Grafik: GIZ: SDG 8 Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Unsere Projekte im integrierten Unternehmensbericht 2020

Sie möchten einen Überblick über alle Projekte im integrierten Unternehmensbericht 2020 erhalten? Wählen Sie aus der Übersicht der Projekte aus:

Mehr erfahren über die Arbeit der GIZ in Nord- und Mittelamerika

Lateinamerika: Natürlich cool

Mehr erfahren
Mehr erfahren über die Arbeit der GIZ in Südamerika

Brasilien und Mosambik: Digital durchstarten

Mehr erfahren

Sierra Leone: Radioprogramm gegen die Krise

Mehr erfahren

Marokko: Kurs in Richtung Zukunftstechnologie

Mehr erfahren

EU-Kommission: Green Recovery

Mehr erfahren

Westafrika: Infektionsschutz made in Nigeria

Mehr erfahren

Global: Zentren für den digitalen Wandel

Mehr erfahren
Mehr erfahren über die Arbeit der GIZ in Europa

Global: Digitale Zeitenwende

Mehr erfahren

Bosnien und Herzegowina: Abenteuerliche Tourismusmagneten

Mehr erfahren
Mehr erfahren über die Arbeit der GIZ in Afrika

DR Kongo: Ein Rezept für eine bessere Gesundheit

Mehr erfahren

Südafrika: Grün investieren

Mehr erfahren

Moldau: Neue Schnitte, neue Chancen

Mehr erfahren

Ostafrika: Infektionen bekämpfen

Mehr erfahren

Global: Künstliche Intelligenz für alle

Mehr erfahren

Libanon: Bildungschancen für alle

Mehr erfahren

Afghanistan: Menschenrechte buchstabieren

Mehr erfahren
Mehr erfahren über die Arbeit der GIZ in Asien

Kambodscha: Niemanden übersehen

Mehr erfahren

Indonesien: Eis aus Sonne

Mehr erfahren

Sie wollen mehr über die Arbeit der GIZ erfahren? Hier finden Sie Informationen zu rund 1.600 laufenden Vorhaben.

Überblick über alle laufenden Vorhaben