zum Inhalt springen

GRI-Inhaltsindex
und externe Prüfung

Sie finden in diesem Bericht umfangreiche Informationen zur unternehmerischen Nachhaltigkeit nach den Kernstandards der Global Reporting Initiative (GRI). Die Angaben bieten einen Überblick über die wesentlichen Themen der GIZ und die entsprechenden Indikatoren nach GRI-Standard.

Der UN Global Compact ist die größte Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung. Die GIZ ist Teilnehmerin im Global Compact der Vereinten Nationen und hat sich dessen zehn Prinzipien verpflichtet.

Für die GIZ stellt die Agenda 2030 einen übergeordneten Rahmen der Orientierung dar. Die Sustainable Development Goals sind fest in die Planung, die Umsetzung und das Monitoring aller neuen Projekte der GIZ integriert.

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK) umfasst zwanzig Kriterien und ergänzende nichtfinanzielle Leistungsindikatoren, die aus Global Reporting Initiative (GRI) und European Federation of Financial Analysts Societies (EFFAS) zusammengestellt sind. 

Mit ihrer Berichterstattung im Rahmen des integrierten Unternehmensberichts und des DNK entspricht die GIZ auch der Empfehlung des Public Corporate Governance Kodex des Bundes (PCGK) zur Abgabe einer nichtfinanziellen Erklärung im Sinne von § 289 ff. HGB. 

Im Folgenden werden der GRI-Inhaltsindex, der UNGC-Index, die Ziele der Agenda 2030, die Kriterien des DNK sowie die Informationen im Sinne von § 289b ff. HGB kombiniert dargestellt.

Dieser Bericht wurde in Übereinstimmung mit den GRI Standards: Option „Kern“ erstellt.


So berichten wir​​​​​​​

GRI UNGCSDGDNK§ 289b ff. HGB
102-1Name der Organisation

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

    
102-2Aktivitäten, Marken, Produkte und Dienstleistungen

Unsere Arbeit weltweit

 1-1710, 18§ 289c Abs. 1 HGB
102-3Hauptsitz der Organisation

Friedrich-Ebert-Allee 32 + 36

53113 Bonn

Dag-Hammarskjöld-Weg 1 - 5

65760 Eschborn

    
102-4Betriebsstätten

Die GIZ hat zwei Unternehmenssitze in Deutschland: Bonn und Eschborn. Daneben ist sie an neun weiteren Standorten in Deutschland und an über 80 Standorten weltweit vertreten.

Weltweit

Die GIZ im Profil

    
102-5Eigentumsverhältnisse und Rechtsform

Gesellschafterin
Die GIZ im Profil
Impressum

    
102-6Belieferte Märkte

Unsere Arbeit weltweit

Unser Geschäftsjahr 2020

Weltweit wirken
Wie die GIZ arbeitet

Profil

 8, 124, 10§ 289c Abs. 1 HGB
102-7Größe der Organisation

Gesamtzahl der Angestellten: 

Menschen bei der GIZ
Gesamtanzahl Betriebe: 

Die GIZ im ProfilWeltweit
Nettoerlös: 

Unser Geschäftsjahr 2020

Anzahl der angebotenen Produkte und DL:

Projektdaten

    
102-8Informationen zu Angestellten und sonstigen Mitarbeitern

Menschen bei der GIZ

6814§ 289c Abs. 2 Nr. 2 HGB
102-9Lieferkette

Nachhaltig bei Einkauf und Veranstaltungen

1, 2, 3, 4, 5, 884 
102-10Signifikante Änderungen in der Organisation und ihrer LieferketteIn der Berichtsperiode 2020 wurde der Umzug in den neuen Campus Bonn in der Friedrich-Ebert-Allee 32 vollzogen. Das Gebäude in der Friedrich-Ebert-Allee 40 in Bonn wurde aufgegeben.  4 
102-11Vorsorgeansatz oder Vorsorgeprinzip

Risiken minimieren, Schaden abwenden
Umweltmanagementansatz in der GIZ

713, 156, 12, 13§ 289c Abs. 2 Nr. 1, 3 HGB
102-12Externe Initiativen

Unsere Instrumente für Nachhaltigkeitsmanagement

 16  
102-13Mitgliedschaft in Verbänden und InteressengruppenUnsere Instrumente für Nachhaltigkeitsmanagement 16  

 

GRI UNGCSDGDNK§ 289b ff. HGB
102-14Erklärung des höchsten Entscheidungsträgers

Vorwort des Vorstands

81-171, 3 
102-15 (für "Kern" nicht erforderlich)Wichtige Auswirkungen, Risiken und ChancenVorwort des Vorstands
Unsere Ausrichtung
Weltweiter Wandel: Einflüsse auf die Arbeit der GIZ
Weltweiter Wandel: Chancen und Risiken
Unsere Strategie 2020–2022
Unternehmensstrategie 2020: Was wir erreicht haben
Im Dialog bleiben
Nachhaltigkeit und Gender
7, 8, 91-173 

GRI UNGCSDGDNK§ 289b ff. HGB
102-16Werte, Grundsätze, Standards und VerhaltensnormenSelbstverständlich nachhaltig
Selbstverständlich geschlechtergerecht
Wertvolle Vielfalt
Gender in der GIZ
Menschenrechte großschreiben
Korruption gemeinsam bekämpfen
1, 2, 6, 7, 105, 8, 12, 166, 7, 14, 20§ 289c Abs. 2 Nr. 1–5 HGB
102-17 (für „Kern“ nicht erforderlich)Verfahren zu Beratung und Bedenken in Bezug auf die EthikSensible Daten schützen
Wertvolle Vielfalt
Gender in der GIZ
Menschenrechte großschreiben 
Korruption gemeinsam bekämpfen
Hinweise geben
1, 2, 6, 101620§ 289c Abs. 2 Nr. 1–5 HGB

GRI UNGCSDGDNK§ 289b ff. HGB
102-18Führungsstruktur

Unser Organigramm
Unsere Gremien

 165 
102-19 (für „Kern“ nicht erforderlich)Delegation von Befugnissen

Unser Organigramm
Nachhaltigkeitsmanagement: Strategisch und systematisch (IUB 2019)

 165 
102-20 (für „Kern“ nicht erforderlich)Zuständigkeit auf Vorstandsebene für ökonomische, ökologische und soziale ThemenNachhaltigkeitsmanagement: Strategisch und systematisch (IUB 2019) 85 
102-21 (für „Kern“ nicht erforderlich)Dialog mit Stakeholdern zu ökonomischen, ökologischen und sozialen Themen

Im Dialog bleiben

 16, 179, 14 
102-22 (für „Kern“ nicht erforderlich)Zusammensetzung des höchsten Kontrollorgans und seiner Gremien

Unsere Gremien

 165 
102-23 (für „Kern“ nicht erforderlich)Vorsitzender des höchsten Kontrollorgans

Grußwort des Aufsichtsratsvorsitzenden
Vorwort des Vorstands
Unsere Gremien 

 165 
102-26 (für „Kern“ nicht erforderlich)Rolle des höchsten Kontrollorgans bei der Festlegung von Zielen, Werten und Strategien

Werte, Strategien und Ziele werden vom Vorstand, Managementkreis, Strategiekreis und

dem Sustainability Board festgelegt. Die strategische Führung ist nicht Rolle des

Aufsichtsrats.

Unsere Gremien
Vorwort des Vorstands

Nachhaltigkeitsmanagement: Strategisch und systematisch (IUB 2019)

 165 
102-29 (für „Kern“ nicht erforderlich)Identifizierung und Umgang mit ökonomischen, ökologischen und sozialen AuswirkungenWeltweiter Wandel: Chancen und Risiken 
Im Dialog bleiben
Risiken minimieren, Schaden abwenden

Nachhaltigkeit und Gender

Unsere Instrumente für Nachhaltigkeitsmanagement 
Klimamanagement in der GIZ
Umweltmanagement in der GIZ
1, 2, 6, 7, 8, 97, 12, 13, 15, 161, 2, 3, 6, 7, 12, 13, 14, 17§ 289c Abs. 2 Nr. 3 HGB
102-31 (für „Kern“ nicht erforderlich)Überprüfung der ökonomischen, ökologischen und sozialen ThemenIm Dialog bleiben
Systematisch und strategisch: Selbstverständlich nachhaltig
 8, 12, 161, 7 
102-32 (für „Kern“ nicht erforderlich)Rolle des höchsten Kontrollorgans bei der Nachhaltigkeitsberichterstattung

Bei der Nachhaltigkeitsberichterstattung ist der Beauftragte des Vorstands für Nachhaltigkeit die höchste Instanz. Er gibt Inhalte und Vollständigkeit des Nachhaltigkeitsberichtes frei. Zusätzlich wird alle zwei Jahre eine externe Prüfung durchgeführt.

 125 
102-33 (für „Kern“ nicht erforderlich)Übermittlung kritischer AnliegenKorruption gemeinsam bekämpfen
Risiken minimieren, Schaden abwenden
101620 
102-35 (für „Kern“ nicht erforderlich)Vergütungspolitik

Jahresabschluss 2019
Public Corporate Governance Bericht

 88, 14, 15§ 289c Abs. 2 Nr. 2 HGB

GRI UNGCSDGDNK§ 289b ff. HGB
102-40Liste der Stakeholder-GruppenStakeholder-Dialog Nachhaltigkeit 2018 (S. 6)
Ergebnisbericht GIZ Stakeholder-Dialog 2020 (S. 6)
Im Dialog bleiben
 179 
102-41Tarifverträge

Zum Stichtag 31. Dezember 2020 arbeiten 23.614 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit für die GIZ. Davon haben 7.626 Mitarbeitende einen deutschen Arbeitsvertrag und unterliegen der Tarifbindung. Das sind 32,3 % aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Die 15.988 nationalen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben einen Arbeitsvertrag, der im jeweiligen Einsatzland bzw. der Region nach lokalen Anstellungsbedingungen geschlossen wird. Insgesamt arbeiten 18.607 Mitarbeitende im Ausland, das sind rund 80 % aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon sind 2.619 entsandte Fachkräfte mit einem deutschen Arbeitsvertrag. 

Menschen bei der GIZ

 814, 15§ 289c Abs. 2 Nr. 2 HGB
102-42Ermittlung und Auswahl der Stakeholder

Orientierung am Stakeholder Engagement Standard von AccountAbility (AA1000SES) aus dem Jahr 2015.

Stakeholder-Dialog Nachhaltigkeit 2018
Ergebnisbericht GIZ Stakeholder-Dialog 2020 (S. 6)

 179 
102-43Ansatz für die Einbindung von Stakeholdern

Stakeholder-Dialog Nachhaltigkeit 2018
Ergebnisbericht GIZ Stakeholder-Dialog 2020 (S. 6)
Im Dialog bleiben

 179, 14§ 289c Abs. 2 Nr. 2, 3 HGB
102-44Wichtige Themen und hervorgebrachte Anliegen

Stakeholder-Dialog Nachhaltigkeit 2018
Ergebnisbericht GIZ Stakeholder-Dialog 2020 (S. 6)
Im Dialog bleiben

 179 

GRI UNGCSDGDNK§ 289b ff. HGB 
102-45Im Konzernabschluss enthaltene Entitäten

Im Konzernabschluss enthaltene Entität ist die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH.

    
102-46Vorgehen zur Bestimmung des Berichtsinhalts und der Abgrenzung der ThemenIm Dialog bleiben
Ergebnisbericht GIZ Stakeholder-Dialog 2020
 127 
102-47Liste der wesentlichen Themen

Im Dialog bleiben

 

Über unsere wesentlichen Themen berichten wir in folgenden Kapiteln:
 

1. Klimaschutz

  • Fokus Klimamanagement 

2. Schutz natürlicher Ressourcen

  • Umweltmanagement

3. Nachhaltige Beschaffung

  • Nachhaltig bei Einkauf und Veranstaltungen 

4. Schutz und Förderung von Menschenrechten

  • Menschenrechte großschreiben
  • Risiken minimieren, Schaden abwenden 

5. Nachhaltige Mobilität

  • Fokus Klimamanagement

6. Biodiversität

  • Umweltmanagement

7. Vielfalt & Gender

  • Wertvolle Vielfalt
  • Gender in der GIZ

8. Compliance & Antikorruption

  • Korruption gemeinsam bekämpfen

9. Digitalisierung

  • Digitale Transformation der GIZ 
  • Sensible Daten schützen 

10. Work-Life-Balance & Mitarbeitergesundheit 

  • Gesundheit und Work-Life-Balance im Blick
  • Sicheres Arbeiten weltweit

11. Nachhaltige Veranstaltungen

  • Nachhaltig bei Einkauf und Veranstaltungen 

12. Kooperations- und Partnerschaftsmanagement

  • Unsere Instrumente für Nachhaltigkeitsmanagement (> Mitgliedschaften)

13. Mitarbeiterentwicklung 

  • Beschäftigungsfähigkeit: Berufswege gezielt entwickeln

14. Verantwortlicher Mitteleinsatz

  • Wirtschaftlichkeit als Grundpfeiler der Unternehmensstrategie

15. Lernende Organisation 

  • Erfahrungen teilen, Qualität sichern 

16. Gesellschaftliches Engagement

  • Engagement der Mitarbeitenden
 
1-10122 
102-48Neudarstellung von Informationen

Es sind keine Korrekturen zu treffen.

 127 
102-49Änderung bei der BerichterstattungIm Vergleich zum Berichtszeitraum 2019 kam es im integrierten Unternehmensbericht 2020 zu keiner Veränderung der wesentlichen Themen. Die letzte Änderung der wesentlichen Themen erfolgte im integrierten Unternehmensbericht 2019 im Vergleich zu 2018 aufgrund einer Fokussierung auf das Wirkungspotenzial. 127 
102-50Berichtszeitraum01.01.2020–31.12.2020 12  
102-51Datum des letzten Berichts

Der integrierte Unternehmensbericht 2019 ist in der zweiten Jahreshälfte 2020 erschienen. 

 12  
102-52Berichtszyklus

Jährlich

 12  
102-53Ansprechpartner bei Fragen zum Bericht

sustainabilityoffice@giz.de

  5 
102-54Erklärung zur Berichterstattung in Übereinstimmung mit den GRI Standards

GRI-Inhaltsindex und externe Prüfung

 127 
102-55GRI-InhaltsindexGRI-Inhaltsindex und externe Prüfung 122 
102-56Externe PrüfungDer integrierte Unternehmensbericht der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH wird alle zwei Jahre extern geprüft. 127 

GRI UNGCSDGDNK§ 289b ff. HGB
103-1
103-2
103-3
Managementansatz

Nachhaltig bei Einkauf und Veranstaltungen

1, 2, 3, 4, 5, 6, 8, 10 4, 6, 14§ 289c Abs. 2 Nr. 4 HGB
204-1Anteil an Ausgaben für lokale Lieferanten

Nachhaltig bei Einkauf und Veranstaltungen

1, 2, 3, 4, 5, 6, 8, 108, 124, 6, 14§ 289c Abs. 2 Nr. 4 HGB

GRI UNGCSDGDNK§ 289b ff. HGB
103-1
103-2
103-3
ManagementansatzKorruption gemeinsam bekämpfen10 20§ 289c Abs. 2 Nr. 5 HGB
205-2Kommunikation und Schulungen zu Richtlinien und Verfahren zur KorruptionsbekämpfungKorruption gemeinsam bekämpfen101620§ 289c Abs. 2 Nr. 5 HGB

GRI UNGCSDGDNK§ 289b ff. HGB
103-1
103-2
103-3
ManagementansatzGesundheit und Work-Life-Balance im Blick
Sicheres Arbeiten weltweit
 314§ 289c Abs. 2 Nr. 2 HGB
403-1Managementsystem für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz 

Gesundheit und Work-Life-Balance im Blick
Sicheres Arbeiten weltweit

 314§ 289c Abs. 2 Nr. 2 HGB
403-2Gefahrenidentifizierung, Risikobewertung und Untersuchung von Vorfällen

Gesundheit und Work-Life-Balance im Blick
Sicheres Arbeiten weltweit

 314§ 289c Abs. 2 Nr. 2 HGB
403-3Arbeitsmedizinische DiensteGesundheit und Work-Life-Balance im Blick
Sicheres Arbeiten weltweit
 314§ 289c Abs. 2 Nr. 2 HGB
403-4Mitarbeiterbeteiligung, Konsultation und Kommunikation zu Arbeitssicherheit und GesundheitsschutzGesundheit und Work-Life-Balance im Blick
Sicheres Arbeiten weltweit
 314§ 289c Abs. 2 Nr. 2 HGB
403-5Mitarbeiterschulungen zu Arbeitssicherheit und GesundheitsschutzGesundheit und Work-Life-Balance im Blick
Sicheres Arbeiten weltweit
 314§ 289c Abs. 2 Nr. 2 HGB
403-6Förderung der Gesundheit der MitarbeiterGesundheit und Work-Life-Balance im Blick
Sicheres Arbeiten weltweit
 314§ 289c Abs. 2 Nr. 2 HGB
403-7Vermeidung und Abmilderung von direkt mit Geschäftsbeziehungen verbundenen Auswirkungen auf die Arbeitssicherheit und den GesundheitsschutzGesundheit und Work-Life-Balance im Blick
Sicheres Arbeiten weltweit
 314§ 289c Abs. 2 Nr. 2 HGB
403-8Mitarbeiter, die von einem Managementsystem für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz abgedeckt sindGesundheit und Work-Life-Balance im Blick
Sicheres Arbeiten weltweit
 314§ 289c Abs. 2 Nr. 2 HGB

GRI UNGCSDGDNK§ 289b ff. HGB
103-1
103-2
103-3
Managementansatz

Beschäftigungsfähigkeit: Berufswege gezielt entwickeln

  14, 15, 16§ 289c Abs. 2 Nr. 2 HGB
404-2Programme zur Verbesserung der Kompetenzen der Angestellten und zur ÜbergangshilfeBeschäftigungsfähigkeit: Berufswege gezielt entwickeln 5, 8, 1014, 15, 16§ 289c Abs. 2 Nr. 2 HGB
404-3Prozentsatz der Angestellten, die eine regelmäßige Beurteilung ihrer Leistung und ihrer beruflichen Entwicklung erhaltenBeschäftigungsfähigkeit: Berufswege gezielt entwickeln 5, 8, 1014, 15, 16§ 289c Abs. 2 Nr. 2 HGB

GRI UNGCSDGDNK§ 289b ff. HGB
103-1
103-2
103-3
ManagementansatzWertvolle Vielfalt
Gender in der GIZ
Systematisch und strategisch: Selbstverständlich geschlechtergerecht
6 14, 15, 16§ 289c Abs. 2 Nr. 2, 4 HGB
405-1Diversität in Kontrollorganen und unter Angestellten

Menschen bei der GIZ

65, 8, 1014, 15, 16§ 289c Abs. 2 Nr. 2, 4 HGB

GRI UNGCSDGDNK§ 289b ff. HGB
103-1
103-2
103-3
ManagementansatzWertvolle Vielfalt
Gender in der GIZ
Systematisch und strategisch: Selbstverständlich geschlechtergerecht
6 

14, 15, 16

§ 289c Abs. 2 Nr. 2, 4 HGB
406-1Diskriminierungsvorfälle und ergriffene Abhilfemaßnahmen

Die GIZ respektiert die Privatsphäre ihrer Mitarbeiter. Bei Diskriminierungsvorfällen erfolgen die Konsultationen vertraulich und anonym. Auftretende Vorfälle werden nicht geduldet, sondern lückenlos aufgeklärt und sanktioniert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und veröffentlicht. 

65, 8, 10, 1614, 15, 16§ 289c Abs. 2 Nr. 2, 4 HGB

GRI UNGCSDGDNK§ 289b ff. HGB
103-1
103-2
103-3
Managementansatz

Menschenrechte großschreiben

1, 2 6, 14, 17§ 289c Abs. 2 Nr. 2, 4 HGB
412-1Betriebsstätten, an denen eine Prüfung auf die Einhaltung der Menschenrechte oder eine menschenrechtliche Folgenabschätzung durchgeführt wurde

Risiken minimieren, Schaden abwenden

1, 25, 8, 10, 166, 14, 17§ 289c Abs. 2 Nr. 2, 3, 4 HGB
412-2Schulungen für Angestellte zu Menschenrechtspolitik und -verfahrenMenschenrechte großschreiben1, 25, 8, 10, 12, 166, 14, 17§ 289c Abs. 2 Nr. 2, 4 HGB

GRI UNGCSDGDNK§ 289b ff. HGB
103-1
103-2
103-3
Managementansatz

Nachhaltig bei Einkauf und Veranstaltungen

1–6 4, 6, 14, 17§ 289c Abs. 2 Nr. 4 HGB
414-1Neue Lieferanten, die anhand von sozialen Kriterien überprüft wurdenNachhaltig bei Einkauf und Veranstaltungen1–65, 8, 164, 6, 14, 17§ 289c Abs. 2 Nr. 4 HGB

GRI UNGCSDGDNK§ 289b ff. HGB
103-1
103-2
103-3
Managementansatz

GIZ spendet an keine Parteien, Politiker und parteinahe Vereine. Damit folgen wir der Vorschrift keine politische Einflussnahme vorzunehmen.

10 19 
415-1Parteispenden

GIZ spendet an keine Parteien, Politiker und parteinahe Vereine. Damit folgen wir der Vorschrift keine politische Einflussnahme vorzunehmen.

101619 

GRI UNGCSDGDNK§ 289b ff. HGB
103-1
103-2
103-3
ManagementansatzKorruption gemeinsam bekämpfen 10 20§ 289c Abs. 2 Nr. 5 HGB
419-1Nichteinhaltung von Gesetzen und Vorschriften im sozialen und wirtschaftlichen Bereich

Compliance-Jahresbericht

101620