zum Inhalt springen
Foto: Ein Jugendlicher und ein Kind sitzen nebeneinander auf dem Boden. Der Jugendliche hält ein Smartphone in der Hand, welches das Kind betrachtet und bedient.
© LAL (Lebanese Alternative Learning)

Libanon: Bildungschancen für alle

Kluge Ideen, flexibel weitergedacht – die GIZ stärkt Schulen nachhaltig, damit Kinder trotz Krise weiterlernen können.

Grafik: GIZ: SDG 3 Gesundheit und Wohlergehen
Grafik: GIZ: SDG 4 Hochwertige Bildung

Kein anderes Land hat im Verhältnis zur eigenen Bevölkerung mehr syrische Flüchtlinge aufgenommen als der Libanon. Das Land steckt seit 2019 in einer schweren Wirtschaftskrise, die durch die Corona-Pandemie noch verschärft wird. Kinder leiden besonders unter der Situation. Hier setzt das Projekt „Nachhaltiges Facility-Management an öffentlichen Schulen im Libanon“ (SUFA) an. Im Auftrag des BMZ unterstützt die GIZ Schulen dabei, Chancen für alle zu verbessern: für syrische Flüchtlingskinder und libanesische Kinder in den aufnehmenden Gemeinden, Mädchen wie Jungen.

Zu Beginn des Projekts 2019 standen eher technische Aspekte im Fokus, wie die Nutzung von regenerativen Energien oder Recycling für die Schulgebäude. Mit Beginn der Pandemie konnten die Aktivitäten schnell und flexibel angepasst und erweitert werden. Kooperativen aus der Region werden zur Wiedereröffnung der Schulen Schüler*innen mit Snackboxen mit gesunden Lebensmitteln versorgen, der bereits geplante Bau von Outdoor-Klassenräumen wurde vorangetrieben. Sie ermöglichen gemeinsames Lernen nach dem Lockdown. 

Mit E-Learning durch die Krise

Gemeinsam mit der Nichtregierungsorganisation „Lebanese Alternative Learning“ (LAL) werden zudem Lehrinhalte digitalisiert auf der Plattform „Tabshoura“ vermittelt. „Tabshoura“ ist Arabisch für Malkreide. Schüler*innen ohne stabile Internet- und Stromverbindung erhalten Mini-Computer mit Speichermedium. Fortbildungen für Lehrkräfte verbessern den digitalen Unterricht und das Schulmanagement. Das ermöglicht landesweit circa 96.000 Kindern an 400 Schulen Zugang zu Bildung. So können sie weiterlernen und sich auf Prüfungen vorbereiten – während und nach der Pandemie. Für Bildungschancen für alle – und eine gerechtere Zukunft.

Wir sind die meistgenutzte E-Learning-Plattform im Libanon, weil wir uns genau nach der Struktur des Curriculums richten. Die GIZ hat uns beim Aufbau unserer Prozesse wertvolle Unterstützung geleistet.

Porträtfoto: Nayla Fahed
Nayla FahedGeschäftsführerin von Lebanese Alternative Learning (LAL)
(© Nayla Fahed)
  • Foto: Eine kleine Platine in einem geöffneten Gehäuse. Darauf das Logo des Raspberry Pi.
    Mit der Tabshoura-Box können Schüler*innen auch ohne Internetverbindung auf die Lerninhalte zugreifen.
    © LAL (Lebanese Alternative Learning)
  • Foto: Sportspielflächen, unter anderem mit einem Spielfeld, Fußballtoren und Basketballkörben.
    Die neu gestalteten Schulhöfe laden zum Spielen und Lernen ein.
    (© GIZ)

Unsere Projekte im integrierten Unternehmensbericht 2020

Sie möchten einen Überblick über alle Projekte im integrierten Unternehmensbericht 2020 erhalten? Wählen Sie aus der Übersicht der Projekte aus:

Mehr erfahren über die Arbeit der GIZ in Nord- und Mittelamerika

Lateinamerika: Natürlich cool

Mehr erfahren
Mehr erfahren über die Arbeit der GIZ in Südamerika

Brasilien und Mosambik: Digital durchstarten

Mehr erfahren

Sierra Leone: Radioprogramm gegen die Krise

Mehr erfahren

Marokko: Kurs in Richtung Zukunftstechnologie

Mehr erfahren

EU-Kommission: Green Recovery

Mehr erfahren

Westafrika: Infektionsschutz made in Nigeria

Mehr erfahren

Global: Zentren für den digitalen Wandel

Mehr erfahren
Mehr erfahren über die Arbeit der GIZ in Europa

Global: Digitale Zeitenwende

Mehr erfahren

Bosnien und Herzegowina: Abenteuerliche Tourismusmagneten

Mehr erfahren
Mehr erfahren über die Arbeit der GIZ in Afrika

DR Kongo: Ein Rezept für eine bessere Gesundheit

Mehr erfahren

Südafrika: Grün investieren

Mehr erfahren

Moldau: Neue Schnitte, neue Chancen

Mehr erfahren

Ostafrika: Infektionen bekämpfen

Mehr erfahren

Global: Künstliche Intelligenz für alle

Mehr erfahren

Libanon: Bildungschancen für alle

Mehr erfahren

Afghanistan: Menschenrechte buchstabieren

Mehr erfahren
Mehr erfahren über die Arbeit der GIZ in Asien

Kambodscha: Niemanden übersehen

Mehr erfahren

Indonesien: Eis aus Sonne

Mehr erfahren

Sie wollen mehr über die Arbeit der GIZ erfahren? Hier finden Sie Informationen zu rund 1.600 laufenden Vorhaben.

Überblick über alle laufenden Vorhaben